Please wait...
HomeForumInternationalGermanGefakte Telefonrechnung
Topic Rating:

Jump to
ySense Customer Care CornerySense Knowledge CenterMembers LoungeYour StatsSuccess StoriesPayment ProofsMember IntroductionGeneral TalkForo en EspañolCharla GeneralSoporte General y PagosInternationalPortugueseItalianFrenchGermanHindiUrduFilipinoIndonesianArabicRomanianTurkishRussianBulgarianHungarianPolishEx-Yugoslavia
Gefakte Telefonrechnung

Locked

#1 by Stahlblaue » Tue Nov 25, 2014 06:10

Hallo,

da ich nicht mehr bei der Telekom bin, ist mir gerade eben bei einer "angeblich von der Telekom Rechnung über 352,56€ Mobile kosten" das Herz in die Hose gerutscht.

Ich habe, wollte sehen wie ein solches, da ich wie geschrieben nicht mehr bei der Telekom bin, zustande kommt den in der Mail vorhandenen Link angeklickt ........ VORSICHT, macht es nicht !!

Grad mit der Telekom gesprochen die folgende Warnung herausgibt:

Gefälschte Rechnungen


Online-Kriminelle versuchen derzeit erneut, über gefälschte Telekom-Rechnungen Schadcode auf Rechnern zu verbreiten.
06.11.2014

Online-Kriminelle versuchen derzeit erneut, über gefälschte Telekom-Rechnungen Schadcode auf Rechnern zu verbreiten. Seit 5. November kursieren zahlreiche Spam-Mails, die den Anschein einer Telekom-Rechnung erwecken.

In der Mail befindet sich ein Link, hinter dem sich eine als PDF getarnte ausführbare Datei verbirgt. Diese Datei enthält einen Schadcode. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei dem Schadcode um einen so genannten Banking-Trojaner, der Passwörter fürs Online-Banking abgreifen kann. "Diese Betrugswelle war nicht die erste und wird auch nicht die letzte sein. Wir müssen lernen, mit dieser Gefahr umzugehen und Mails sorgfältig prüfen, bevor wir unachtsam auf irgendwelche Links klicken oder Informationen preisgeben, die wir besser für uns behalten hätten, wie etwa Kontodaten“, sagt Thomas Tschersich, Leiter IT- und physische Sicherheit der Deutschen Telekom.

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema gefälschte Rechnungen zusammengestellt:

Wie erkenne ich eine gefälschte Rechnung?
Im Betreff der Fälschungen fehlt die individuelle Buchungskontonummer oder ist falsch. Darüber hinaus fehlt bei Privatkunden die persönliche Ansprache unter Nennung des korrekten Kundennamens. Kunden können den Rechnungsbetrag aus der E-Mail jederzeit überprüfen, indem sie im abgesicherten Kundencenter unter "https://kundencenter.telekom.de" Ihre Rechnung einsehen. Der darin angegebene Rechnungsbetrag ist in jedem Fall richtig. Weist Ihr Rechnungsanschreiben einen anderen Betrag aus, handelt es sich um eine gefälschte E-Mail, die Sie umgehend löschen sollten.

Was unternehme ich, wenn ich eine Rechnung erhalten habe, von der ich denke, sie sei gefälscht?
Prüfen Sie die Rechnung anhand der in der vorherigen Antwort genannten Kriterien. Handelt es sich wirklich um eine gefälschte Rechnung, löschen Sie die entsprechende Mail umgehend. Klicken Sie auf keinen Fall den angegebenen Download an.

Was muss ich tun, wenn ich den Download-Link angeklickt habe?
In diesem Fall sollten Sie umgehend überprüfen, ob Ihr Rechner mit einer Schadsoftware befallen ist. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie sie unverzüglich entfernen. Zur Prüfung eines Befalls sollten Sie möglichst mit mehreren verschiedenen Virenschutz-Programmen eine Vollprüfung aller Dateien auf Ihrer Festplatte durchführen. Hierzu können Sie kommerzielle oder freie Virenschutz-Programme nutzen. Hinweise hierzu finden Sie auf "www.botfrei.de". Der hier eingesetzte Schadcode wird regelmäßig verändert und daher nicht zwingend von aktuellen Virenschutzprogrammen erkannt. Deshalb sollte diese Vollprüfung im Abstand von einigen Tagen wiederholt werden.
Stahlblaue
Posts3,879
Member Since20 Jun 2012
Last Visit17 Jun 2019
Likes Given1,440
Likes Received1,024/655

#2 by Rolfi910 » Tue Nov 25, 2014 09:55

Danke für die Info. :thumbup:

Da ich auch nicht mehr bei der Telekom bin, klick ich sowas erst gar nich an bzw landet ungelesen im Papierkorb.

Hoffe kriegst dein PC wieder sauber, manche Mailware ist sehr hartnäckig.. wobei nur ein neuaufsetzen des Betriebsystems hift
Rolfi910
Posts378
Member Since4 Oct 2014
Last Visit30 May 2018
Likes Given27
Likes Received79/46

#3 by jerseygirl12 » Tue Nov 25, 2014 10:31

Nur so zur Info für alle, an die information wohl doch vorbeigelaufen ist:


Sämtliche Telefon- und Mobilfunkanbieter sind im Moment davon betroffen. Es scheinen Daten abgefisht worden zu sein und es kann jeden treffen, der mal irgendwo angemeldet war.

D. h. das kann auch von Vodafone, O2 und sonst wem kommen...



Läuft seit geraumer Zeit schon durch die Medien und Internetforen, meine sogar schon in WISO im ZDF davon berichtet gesehen zu haben.
jerseygirl12
Posts561
Member Since29 Dec 2013
Last Visit4 Jun 2019
Likes Given33
Likes Received139/90

#4 by Stahlblaue » Tue Nov 25, 2014 11:01

Da ich seit kurzem kein PDF Creater und kein ZIP auf diesem Rechner habe, ist es diesmal an mir vorbei gegangen.

So hatte der ganze Ärger mit den Downloads doch etwas gutes.

Dennoch wenn Ihr egal von wem (PayPal, Telekom, O2 und wie sie alle heißen) ne Mail kriegt in der keine Persönliche Ansprache steht ......... sofort Löschen !!
Keine Links Klicken .....

Was unser Moderator in einem anderem Post über die Downloads Schreibt, gilt auch hier !!
Stahlblaue
Posts3,879
Member Since20 Jun 2012
Last Visit17 Jun 2019
Likes Given1,440
Likes Received1,024/655

#5 by x0x0x » Tue Nov 25, 2014 11:13

Einfache Grundregel: eMail == Information aber eMail != Interaktion

Eine eMail dient nur der Information also gewöhnt euch einfach an das zu beherzigen. Das beste Beispiel ist wenn ihr von clixSense eine Auszahlung bekommt bekommt ihr eine eMail von PayPal. Diese enthält einen Link "Details zu dieser Transaktion". Und wenn man nach der obigen Formel vorgeht bedeutet das:

Die eMail kommt und somit erhalte ich die Information das ich Geld bekommen haben oder bei Fake eMails das etwas mit meinem Konto nicht stimmt. Und damit ist auch gut die eMail hat ihre Aufgabe erfüllt und mich informiert. Somit kann ich sie löschen. Und gehe zu PayPal in dem ich die Adresse direkt im Browser aufrufe. Natürlich ist der Klick auf einen Link einfacher aber eben auch anfällig für "Betrug". Gewöhnt euch dran und beherzigt die Grundregel und ihr seit um einiges sicherer unterwegs ...
x0x0x
Posts2,436
Member Since23 Apr 2007
Last Visit9 Sep 2020
Likes Given226
Likes Received798/517

#6 by Arnitun » Wed Nov 26, 2014 06:02

x0x0x wrote: Einfache Grundregel: eMail == Information aber eMail != Interaktion

Eine eMail dient nur der Information also gewöhnt euch einfach an das zu beherzigen. Das beste Beispiel ist wenn ihr von clixSense eine Auszahlung bekommt bekommt ihr eine eMail von PayPal. Diese enthält einen Link "Details zu dieser Transaktion". Und wenn man nach der obigen Formel vorgeht bedeutet das:

Die eMail kommt und somit erhalte ich die Information das ich Geld bekommen haben oder bei Fake eMails das etwas mit meinem Konto nicht stimmt. Und damit ist auch gut die eMail hat ihre Aufgabe erfüllt und mich informiert. Somit kann ich sie löschen. Und gehe zu PayPal in dem ich die Adresse direkt im Browser aufrufe. Natürlich ist der Klick auf einen Link einfacher aber eben auch anfällig für "Betrug". Gewöhnt euch dran und beherzigt die Grundregel und ihr seit um einiges sicherer unterwegs ...

Gerade Paypal Fakemails gibt es sehr sehr viele, sehr kreative und sehr echt aussehende, ich öffne schon länger keine Maillinks mehr. Das ist einfach nicht notwendig.
Arnitun
Posts906
Member Since27 Nov 2013
Last Visit1 Aug 2019
Likes Given125
Likes Received166/115

#7 by berni1730 » Wed Dec 03, 2014 11:42

Ich benutze den Webmailer von 1&1 und lade mir keine eMails auf den PC.
berni1730
Posts9
Member Since20 Nov 2012
Last Visit17 Nov 2018
Likes Given0
Likes Received1/1
Return to 'German' Forum     Return to the forums index
All times displayed are PST - Server Time: Jan 27, 2022 19:40:39 PST