Please wait...
HomeForumInternationalGermanOffers unter Kostenlos mit 1,90€ berechnet
Topic Rating:

Jump to
Members LoungeYour StatsSuccess StoriesPayment ProofsMember IntroductionGeneral TalkForo en EspañolCharla GeneralSoporte General y PagosInternationalPortugueseItalianFrenchGermanHindiUrduFilipinoIndonesianArabicRomanianTurkishRussianBulgarianHungarianPolishEx-Yugoslavia
Offers unter Kostenlos mit 1,90€ berechnet

Locked

#21 by Lordi » Sun Apr 28, 2013 03:02

Hallo,

da wurde nix übersehen - das steht wirklich auf der Seite -
und wer rechnen kann, entdeckt dann auch die EUR 474,--.
Lordi
Posts121
Member Since16 Oct 2012
Last Visit3 Aug 2020
Likes Given22
Likes Received34/26

#22 by x0x0x » Sun Apr 28, 2013 03:49

Ich bring mal ein klein wenig Ordnung die ganze Geschichte ...

Zum einen arbeiten diese Seiten alle nach dem gleichen Prinzip und zum anderen gibt es auch (nicht ausreichend) rechtliche Rahmenbedingungen. Somit ist es auch so das die Anmeldung komplette kostenlos ist auch die eingeschränkte Nutzung ist komplett kostenlos. Nun meldet man sich dort an um andere kennen zu lernen und das kostet dann auch Geld. So kann man z.B. nur Nachrichten verschicken als premium.Mitglied ...

Und da sind wir auch an dem Punkt wo es einem deutlich gemacht werden muss das es Geld kostet. Sprich es ist eine Bestätigung nötig mit klarem Ausweis der Kosten und deswegen glaube ich oder vielmehr hoffe ich das dies auch keiner Gemacht hat. Also die Anmeldung alleine ist kostenlos es gibt auch auch Ausnahmen wobei diese ebenfalls deutlich gekennzeichnet sind oder besser gesagt sie müssen besonders gekennzeichnet sein. Das könnte dann unter anderem so aussehen:

"Melden sie sich jetzt für unsere kostenlose Probe-Mitgliedschaft an! So können unser Angebot 14 Tage komplett kostenlos nutzen und sich selbst ein Bild unserer Dienstleistung machen. * Bitte beachten sie das nach Ablauf der 14 Tage ihre Probe-Mitgliedschaft zu einer Voll-MItgliedschaft wird zu einem Preis von XX.XX €uro monatlich ..."

Und es reicht nicht wenn das in den AGB steht! Also solche Angebote müssen ausgewiesen sein und das auch ohne das der Kund danach suchen muss. Unsere ***** Bundesregierung hat dafür das gut gemeine aber richtig schlecht gemachte "Button-Gesetz" erfunden. Somit gehe ich davon aus das der Sachverhalt sich so darstellt wie es euch der Support von denen geschrieben hat. Also es ist kostenlos und ihr müsstet sozusagen den nächsten Schritt machen damit es kostenpflichtig wird ...
x0x0x
Posts2,436
Member Since23 Apr 2007
Last Visit9 Sep 2020
Likes Given226
Likes Received798/517

#23 by adrianorr » Sun Apr 28, 2013 21:45

Stahlblaue wrote: adrianorr,
Danke für den TIP ;-)

Das sollte zum Grundwissen eines jeden der alt genug ist "Verträge" abzuschliessen, gehören .....
Kündigungen A. Schriftlich
B. per Einschreiben zu schicken.

Ja das sehen wir so... aber in ca. 75% der Fälle bestätigt sich der Fall, das es heut zu Tage bedauerlicher Weise zum Unwissen gehört ;)
adrianorr
Posts637
Member Since19 Sep 2012
Last Visit19 May 2019
Likes Given377
Likes Received214/125

#24 by dawala » Mon Apr 29, 2013 00:44

Wer sich gut absichern möchte wendet sich an die Verbraucherzentrale vor Ort. Schaut im Telefonbuch nach wo die ist und wann die erreichbar sind. Die Verbraucherzentralen beschäftigen sich mit solchen Dingen, sind fähig Abhilfe zu schaffen falls Probleme auftauchen da sie darauf spezialisierte Menschen haben. Zudem können sie aus ihrem Erfahrungsschatz zur Thematik schöpfen sollten tatsächlich Seltsamkeiten auftreten - um es mal vorsichtig auszudrücken.

Ihr wisst, es handelt sich um Drittanbieter welche solche Angebote gegen Bezahlung hier einstellen. Und diese Drittanbieter berufen sich dann durchaus auch mal darauf dass sie für auffällige Geschäftsmethoden keine Verantwortung übernehmen können. Was durchaus nachvollziehbar ist. Denn sie bekommen einen Auftrag den sie ausführen, verlassen sich auf Das Was ihnen die Auftraggeber zusichern und können nicht kontrollieren ob sich die Auftraggeber dann entgegen ihren eigenen Vereinbarungen verhalten.

Wer also im Zweifelsfall über die VZ erfolgreich dann gegen ein solches Vorgehen war mag dem hier einstellenden Unternehmen den Vorgang melden. Dann wird ein solcher Anbieter mit Sicherheit entfernt. So weit mir aus der einen oder anderen Sendung bekannt ist läuft es so ab.

Nun mögt Ihr denken:

Ich sitze in Sachsen, eine andere Person in NRW und eine dritte in Bayern. Die VZ wird uns nur als Einzelfälle wahrnehmen und vertreten. Täuscht Euch nicht. Dort wird sich ausgetauscht. Und eben genau deshalb macht es Sinn sich an die VZ zu wenden.
dawala
Posts47
Member Since6 Dec 2012
Last Visit17 Nov 2017
Likes Given0
Likes Received8/7
Locked
Return to 'German' Forum     Return to the forums index
All times displayed are EST - Server Time: Oct 19, 2021 15:03:38 EST